Partielle Mondfinsternis, 7.Aug.2017

Am Montag, dem 7.August 2017 ereignet sich eine im ganzen Bundesgebiet unvollständig sichtbare Partielle Mondfinsternis. Der Mond geht in der Osthälfte Österreichs erst kurz vor bzw. in der Westhälfte kurz nach der Mitte der Finsternis auf.

                  Phase                          h   m
1   Eintritt in den Halbschatten (unsichtbar)   17 50,1
2   Anfang Freisichtigkeit                      18 47,1
3   Eintritt in den Kernschatten                19 22,9
4   Mitte der Finsternis                        20 20,5
5   Austritt aus dem Kernschatten               21 18,2
6   Ende Freisichtigkeit                        21 53,9
7   Austritt aus dem Halbschatten (unsichtbar)  22 51,0

Das Gebiet der freisichtigen Sichtbarkeit umfaßt den Indischen Ozean mit der angrenzenden Antarktisküste, Australien, Afrika und Europa, den Südostatlantik, Asien ohne den Nordostteil und den Westteil des Pazifik.

Für Österreich ist der untere Mondrand verfinstert. Mondaufgang im Ostsüdosten: Eisenstadt 20h10, Wien 20h12, St.Pölten 20h15, Graz 20h12, Klagenfurt 20h16, Linz 20h21, Salzburg 20h25, Innsbruck 20h30, Bregenz 20h37.

Führung im Freiluftplanetarium Sterngarten Georgenberg um 20h00. Um Mitteilung der Uhrzeit der letzten bemerkten Schattenspur an das Astronomische Büro, 1230 Wien, wird gebeten.


Homepage Astronomisches Büro: http://www.astronomisches-buero-wien.or.at/
E-Mail: astbuero@astronomisches-buero-wien.or.at