Meteorfragebogen

Augenzeugen von Meteoren, die heller als die hellsten Sterne sind (Feuerkugeln), mögen bitte folgende Fragen - so gut es geht - beantworten. Dazu vor die Antwort die zugehörige Fragenummer setzen und an das Astronomische Büro senden.

  1. Briefanschrift des Beobachters, gegebenenfalls auch Telefonnummer.
  2. Termin der Beobachtung: Datum, Wochentag, Stunde, Minute, evtl. Sekunde. Angeben, ob MEZ oder MESZ (Sommerzeit)!
  3. Standort zur Zeit der Beobachtung: Bitte so beschreiben, dass der Ort auch von nicht Ortskundigen gefunden werden kann.
  4. Leuchtbahn des Meteors: Zuerst grob beschreiben, etwa so: "... von West nach Nord ... von oben nach unten ...". Dann, wenn möglich, den Anfangs- und Endpunkt (wo zuerst und wo zuletzt gesehen) mit Bezug auf helle Sterne oder irdische Objekte angeben.
  5. Flugdauer in Sekunden: Schätzwert. Nachleuchten getrennt melden.
  6. Leuchtkörper: Helligkeit und Grösse des Kopfes beschreiben, etwa im Vergleich zu Sternen, Mond, irdischen Lichtern. Schweif? Farbe?
  7. Schallerscheinungen: Oft mehrere Minuten danach. Art des Schalls?
  8. Meteoritenfall: Nichts verändern, sofort Meldung erbeten: Tel. 0043-1-889 3541 und Situation und Lage des Materials fotografisch oder zeichnerisch festhalten.
  9. Wetterbeschaffenheit: in kurzen Andeutungen Situation beschreiben.


Homepage Astroverein: http://www.astronomisches-buero-wien.or.at/av.htm
Homepage Astronomisches Büro: http://www.astronomisches-buero-wien.or.at/
E-Mail: astbuero@astronomisches-buero-wien.or.at