Feuerkugel 2009 04 09, Gründonnerstag

aus dem Sternenboten 5/2009.

Am 9.April 2009 um 2h59m45s MESZ wurde im südlichen Österreich eine helle Feuerkugel mit nachfolgendem Grollen bzw. Knall wahrgenommen. Von Erwin Filimon, Astronomische Arbeitskreis Salzkammergut, Sternwarte Gahberg OÖ, wo auch eine dem DLR-Feuerkugelnetz angegliederte Feuerkugelkamera erfolgreich betrieben wird (siehe Heft 3/2007, p.42ff.) wurde uns eine Sichtung von Roman Kruglow, Mitterbuch/Roitham OÖ dankenswert zugeleitet: "Leuchtbahn nach Süden, Richtung Traunstein, Farbe etwas Orange". Die Erdbebenmeldestelle der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in 1190 Wien, Hohe Warte 38 erhielt zahlreiche akustische Wahrnehmungen aus Spittal/Drau, Seeboden, Stockenboi, Fresach, Radenthein und Ferndorf sowie eine Sichtmeldung "Leuchterscheinung 2s"; es wurde aber kein Erdbeben registriert (Dr.Edmund Fiegweil, Dr.Anton Vogelmann).

Zwei tschechische Stationen des Europäischen Feuerkugelnetzes mit vollautomatischen Kameras (2 Kunžak und 14 Churáńov) erfaßten die Feuerkugel kurz und niedrig (Dr.Pavel Spurný).

Wäre die ÖAV-Feuerkugelkamera schon in Betrieb gewesen, hätte sie wohl ihren ersten "Fang" als wichtigen Beitrag gemacht …

Das Astronomische Büro ersucht um Berichte nach dem offiziellen Meteorfragebogen (bei http://www.astronomisches-buero-wien.or.at oder Zustellung per Post; einfach die Antwort hinter die Nummer der Frage setzen). Vielen Dank im Sinn der guten Sache! Red.


Homepage Astroverein: http://www.astronomisches-buero-wien.or.at/av.htm
Homepage Astronomisches Büro: http://www.astronomisches-buero-wien.or.at
E-Mail: astbuero@astronomisches-buero-wien.or.at