Supernova 2011dh in M51

Vierfarben–Photometrie der Supernova SN 2011dh

Obwohl ich keine "echten" Johnson BVR-Filter habe, sondern nur die RGB+Ha-Filter von Fa. Baader, habe ich eine 4-Farbenphotometrie der RGB+beiden Aufnahmen gemacht (ohnehin entspricht die spektrale Empfindlichkeit meines CCD-Detektors nicht dem Johnson-Detektor, sodass die Johnson-Filter alleine auch nicht wirklich helfen würden).

Die so erhaltenen Helligkeiten sind:

JD(UT)          B*    V*    R*       Ha    B*-V*
2455717.50    14.43 14.21 13.81    14.11   0.22
2455723.44    12.98 12.79 12.30    12.87   0.19

Dabei nahm ich für V* mein G-Filter; die H-alpha Helligkeit ist im R-Band angeglichen.


Supernova 2011dh am 5.Juni 2011


Supernova 2011dh am 10.Juni 2011

In den 6 Tagen zwischen den beiden Aufnahmen hat die Helligkeit am stärksten im R* (1.51mag ±0.02mag,1sigma) zugenommen, knapp gefolgt von B* (1.45mag ±0.02mag,1sigma) und V* (1.42mag ±0.02mag,1sigma); im 7nm breiten H-alpha-Band hat die Helligkeit dagegen nur um 1.24mag (+/-0.06mag, 1sigma) zugenommen. Die gemessenen Helligkeitsänderungen entsprechen wohl recht gut denen mit Johnson–Filtern erhaltenen.

Die Aufnahmen wurden am Stadtrand von Wien 14, Alter Satzberg (MPC Station B03, 16°16'11,3"E / 48°13'02,5"N, 390m) mit C14, 35/390cm + Shapleylinse + CCD Sigma 1603) gemacht. Photometrie mit „Astrometrica“. Zur Station siehe Sternenbote Heft 1/2008.

Ing.Michael Pietschnig, Wien 14, Alter Satzberg