Logo Astronomisches Büro

Astronomisches Büro, Wien

Hasenwartgasse 32, A-1230 Wien; Telefon: (01)-889 35 41, Fax: (01)-889 35 41/11, vom Ausland (00431);
E-Mail: astbuero@astronomisches-buero-wien.or.at;
WWW: http://www.astronomisches-buero-wien.or.at
ATU 41474908
Gegründet 1907 von Univ.-Prof.Dr. Oswald Thomas.
 
100 Jahre Astronomisches Büro, 1907-2007
50 Jahre Sternenbote
10 Jahre Freiluftplanetarium Wien - Sterngarten Georgenberg    (Sterngarten-Seite, Sterngarten-Bildergalerie)

Letzte Änderung am 5.Jul.2015: Was gibt es Neues?

Veranstaltungsprogramm
Freiluftplanetarium: Sa, 11.Jul.2015, 21 Uhr 30: Sternabend mit Saturn, schönsten Sommersternbildern und Vorschau auf die Perseiden

Himmelskalender 2015 und Tierkreiskalender 2015 sowie Astronomische Kurzkalender 2001-2051
Österreichischer Himmelskalender 2015: Zusendeauftrag = Eingang 14.- auf AT616 0000 0000 7907948.

Österreichischer Astronomischer Verein

Online verfügbare Beiträge aus Sternenbote und Seminarpapieren     Meteorfragebogen

Aktuelles am Sternenhimmel: Himmelsgeschehen 2015

Professor Hermann Mucke -- ein Achtziger mit Würdigung 80 Jahre von Em.Univ.Prof.Dr.Hermann Haupt

Tagführungen für Gruppen nach Anmeldung im Astronomischen Büro:
Die Sonne am Himmel und die Sonne als Stern

Sterngarten-Bildergalerie
Freiluftplanetarium Sterngarten Georgenberg
10 Jahre Freiluftplanetarium Wien - Sterngarten Georgenberg
Broschüre "Himmelskunde im Freiluftplanetarium Wien", Zusendeauftrag = Eingang 13,30 Euro auf PSK 93 053 136, BLZ 60 000
 
Planetenwege in Österreich

Sichtbarkeit von ISS (Internationale Raumstation): Sichtbarkeit im Mai 2015 im Sternenboten 5/2015

Beobachtungen und Beobachtungsprogramme: Meteorfragebogen

Veröffentlichungen:
monatlich: Der Sternenbote;
jährlich: Österreichischer Himmelskalender;
Sternfreunde-Seminare; Internationale Fachabende: Das Astrolabium
Hier zu lesen: Online verfügbare Beiträge aus Sternenbote und Seminarpapieren

Tätigkeiten des Astronomischen Büros

     

Vollautomatische Meteorkamera-Station für Österreich
Beitrag des Österreichischen Astronomischen Vereins zum Astronomiejahr 2009
 
Rückblick auf fünf Jahre Feuerkugelstation Oed/Martinsberg